zurück

absolute Max Weber

Herausgegeben von Michael Sukale

15 x 20 cm | 224 Seiten | Schweizer Broschur, illustriert
ISBN 978-3-936086-18-8

--- vergriffen ---

»Nichts ist für den Menschen als Menschen etwas wert, was er nicht mit Leidenschaft tun kann.«

Vor 100 Jahren veröffentlichte Max Weber ein Werk, das die Welt veränderte: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. Der Autor gilt seitdem als Vater der modernen Soziologie – die Wirkungsgeschichte seines Werks kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, und seine Auseinandersetzung mit dem Geist des Kapitalismus gilt als »Gegenposition zur marxschen Kapitalismusanalyse« (NZZ).

Max Weber (1864-1920) ist nicht nur wegen seiner Verdienste an der Soziologie bekannt, sondern machte sich auch als Nationalökonom einen Namen. Er lehrte in Freiburg und später in Heidelberg und war Mitherausgeber des Archivs für Sozialwissenschaften und Mitbegründer der »Deutschen Gesellschaft für Soziologie«. Auf ihn geht die Forderung einer wertfreien Wissenschaft zurück, und seine Begriffsbildungen sind noch heute die Grundlage der Soziologie und der Politikwissenschaft.

Michael Sukale, Ph.D. in Stanford, USA; Professuren und Lehraufträge unter anderem in Princeton, Chicago, Washington, Jerusalem, Genf, sowie in Düsseldorf, Konstanz, Bamberg und Leipzig, seit 1992 Professor für Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften an der Uni Oldenburg, hat u.a. Max Webers Schriften zur Wissenschaftslehre, Soziologie, Sozialgeschichte und Politik in drei Bänden beim Reclam-Verlag herausgegeben.

absolute Max Weber präsentiert das Beste aus Max Webers Texten. Mit Bildern, Dokumenten und einer vierteiligen Werkbiografie von Michael Sukale.