zurück

Herzbrechhotel

von Conny Habbel und Franz Adrian Wenzl
Mit einem Nachwort von Robert Pfaller

16,5 x 24 cm | 128 S. | Fadenheftung | Hardcover
€ 18,- (D) | € 18,50 (A) | SFr 24,90 (CH)
ISBN 978-3-936086-68-3

> Reinschauen

»Habbel und Wenzl trotzen der Trostlosigkeit des Unbesonderen Anekdoten und Bilder ab, die einen besonderen Charme haben.« (Die Zeit)

»Ein prächtiges Buch für sentimentale Gedankenreisen.« (ORF)

»Wir werden vom Personal per Handschlag begrüßt und ungläubig gemustert – so weit gereiste Gäste gibt es hier selten. Überhaupt Gäste.«

Viele Hotels tragen Glücksversprechen und sehnsuchtsvolle Verlockungen im Namen, sie heißen Paradiso, Sunrise oder Princess. Ganz selten aber stößt man auch auf Häuser, die ihren Gästen keine Paradiese verheißen und Namen tragen, die auf Schmerz und Zwiespalt hinweisen. Wie schläft es sich im Hotel Kummer? Wovon träumt man im Hotel Verloren? Wonach schmeckt wohl das Frühstück in der Pension Trauer?

Conny Habbel, Künstlerin und Fotografin, und Franz Adrian Wenzl, Musiker und Autor (u.a. Kreisky, Austrofred) haben diese Herzbrechhotels besucht. Mit Kamera und Kugelschreiber haben sie ihre Reise dokumentiert und daraus einen Bildband gemacht. Fotografien kombinieren sich darin mit quasi synästhetischen Mikrostories zu einem Album mit hohem Wiedererkennungswert für alle Vortrags-, Handels- und sonstige Vielreisenden.

Bestellinformation: Sie finden dieses Buch in gut sortierten Buchhandlungen in Ihrer Nähe. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie das Buch auch im Online-Buchhandel oder direkt über uns bestellen.