zurück

Trouble in Paradise
Skulpturen in den Gehegen des Tiergarten Schönbrunn

Von Christoph Steinbrener und Rainer Dempf

21 x 27 cm | 96 Seiten | Fadenheftung, Klappenbroschur
€ 20,- (D) | €  20,60 (A) | SFr 27,50 (CH)
ISBN 978-3-936086-46-1

> Reinschauen

Ein Autowrack im Nashorngehege, Eisenbahnschienen bei den Bisons, Giftgasfässer im Aquarium – außergewöhnliche Fremdkörper sorgten vom 10. Juni bis zum 18. Oktober 2009 im Tiergarten Schönbrunn für provokante, irritierende Bilder.

Die Künstler Steinbrener/Dempf stellen mit markanten Einbauten in ausgewählten Gehegen des Wiener Zoos ein paradiesisches Bild der Natur in Frage. Sie vervollständigen für vier Monate die künstliche Wildnis um die menschlichen Spuren der Zerstörung. Tiere, Objekte und Zoobesucher bilden zusammen eine bewegte und bewegende Skulptur, die Frage nach dem prekären Verhältnis zwischen Natur und Zivilisation wird so auf anschauliche Weise neu gestellt.

Das Buch Trouble in Paradise dokumentiert das Projekt mit Textbeiträgen von Dorothée Bauerle-Willert, Bernhard Kellner und Ernst Strouhal, einem ausführlichen Gespräch mit Dagmar Schratter, Direktorin des Tiergartens Schönbrunn, und natürlich mit zahlreichen Fotos.

»Gesellschaftliche Sachverhalte, bis zur Kenntlichkeit entstellt.«
(Thomas Mießgang, Kunsthalle Wien, über Steinbrener/Dempf)

Ebenfalls bei orange-press erschienen: DELETE! Die Entschriftung des öffentlichen Raums

Bestellinformation: Sie finden dieses Buch in gut sortierten Buchhandlungen in Ihrer Nähe. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie das Buch auch im Online-Buchhandel oder direkt über uns bestellen.